Mobiles Internet in Südafrika mit einer SIM Karte von Vodacom

Wenn ich in ein fremdes Land verreise, führt der erste Weg meist zu einem Supermarkt. Dort kaufe ich mir dann zuerst eine lokale SIM Karte von einem hiesigen Telefonanbieter um hohe Roaminggebühren zu vermeiden und trotzdem im Ausland günstig mobiles Internet via 3G, UMTS oder LTE zu haben.
Das ist mir besonders wichtig, weil ich unterwegs mit dem Smartphone unbedingt Dienste wie Google Maps, Whatsapp und Facebook nutzen möchte. Außerdem finde ich es praktisch eine lokale Telefonnummer zu haben (Wenn man sich für die Tour zu Robben Island ein Ticket kauft, kann man bspw. die Nummer angeben und bekommt eine SMS wenn die Tour wegen schlechten Wetter nicht stattfinden kann).

Wie man in Südafrika am besten Zugang zum mobilen Internet über den AnbieterVodacom bekommt, möchte ich in diesem Artikel kurz beschreiben.

Weiterlesen: Mobiles Internet in Südafrika mit einer SIM Karte von Vodacom

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close